SCORPiON|NEWS



  • Neuer "Polizeiruf"-Star Brandt: Harter Kommissar, weiche Rühmann-Visage
    Matthias Brandt galt lange nur als Kanzlersohn, doch beharrlich hat er sich an die Spitze des deutschen Films gearbeitet. Jetzt wird er "Polizeiruf"-Kommissar, dessen Kollegen ihn gerne mal "Lord Kacke" nennen. Begegnung mit einem Mann, der mit leisen Tönen sehr deutlich werden kann.
  • Online-Umfrage: Journalisten wollen nichts von Medienkrise wissen
    Die Lage der Medienbranche ist nicht eben berauschend. Die Auflagen vieler Zeitungen schrumpfen, Redaktionen werden fusioniert und Gehälter gekürzt. Doch eine Online-Umfrage zeigt: Der Großteil der Journalisten blickt optimistisch in die Zukunft. 
  • "Germany's Next Topmodel"-Casting: Wer wird denn wegen Heidi heulen
    Ein Star dank Heidi Klum? Daran glauben nach sechs Staffeln "Germany's Next Topmodel" selbst naive Möchtegern-Mannequins kaum noch. Das Casting in Hamburg dominierte daher ein erstaunlich abgeklärter Bewerberinnentyp: Hauptsache, mal ins Fernsehen!
  • Wechsel zur ARD: Thomas Gottschalk vervierfacht sein Jahresgehalt
    Der Wechsel vom ZDF zur ARD hat sich für Thomas Gottschalk schon jetzt gelohnt - zumindest finanziell. Der TV-Unterhalter kann nach Informationen des manager magazin mit einem satten Gehaltsplus rechnen. Einbußen muss dagegen Talk-Frau Anne Will hinnehmen.
  • Heute in den Feuilletons: "Affirmation auf Gegenseitigkeit"
    Starfotograf Wolfgang Tillmans verteidigt in der "Zeit" London und seine Bereitschaft zur Integration. Die "FAZ" schildert die Auseinandersetzungen zwischen spanischen Laizisten und Katholiken im Vorfeld des Papstbesuchs. Die "SZ" prangert den Umgang der Konkurrenz mit Charlotte Roche an.
  • Kino-Komödie "Crazy, Stupid, Love": Unisex - aber bitte nur mit großer Liebe!
    Verrückt? Dumm? Von wegen. Die flotte Hollywood-Komödie "Crazy, Stupid, Love" verbreitet bei allem Liebes-Chaos eine traditionelle Botschaft. Dennoch ist der Film richtungweisend - und das liegt nicht nur an den glänzenden Hauptdarstellern Ryan Gosling und Emma Stone.
  • Woody-Allen-Komödie "Midnight in Paris": Neue Stadt, alte Neurosen
    Nach London und Barcelona ist Woody Allen auf seiner filmischen Europa-Tour nun in der Hauptstadt Frankreichs angekommen. In "Midnight in Paris" hat er nicht viel Neues zu erzählen, präsentiert sich aber trotzdem in der besten Form seit Jahren.
  • Matussek: Eklat beim Sommerinterview
    Eurokrise, Schulreform - wer steckt wirklich hinter den politischen Großentscheidungen unserer Tage? Videoblogger Matthias Matussek spricht im großen Sommerinterview mit dem Mann hinter den Kulissen Berlins. Warum es dabei zum Eklat kam und warum der Papst bald arbeitslos wird, sehen Sie im Video.
  • Regie-Meister Ferrara: "Verdammt schwer, in New York zu überleben"
    Brutal ist sein Metier: Mit "Bad Lieutenant" verschob Regisseur Abel Ferrara drastisch die Grenzen des Darstellbaren. SPIEGEL ONLINE sprach mit dem Grandseigneur des Gewaltfilms über New York, seine Liebe zum Fernsehen - und seine Verachtung für Hollywood.
  • ARD-Film: Darf's ein bisschen mehr sein, Herr Ex-Kanzler?
    Erst regieren, dann kassieren. Ob Gerhard Schröder, Joschka Fischer oder Otto Schily: Viele Ex-Politiker der rot-grünen Koalition verdienen jetzt in der freien Wirtschaft eine Menge Geld. Eine ARD-Doku versucht, mögliche Verstrickungen aufzudecken - und schwingt leider doch nur die Moralkeule.
  • Neues Geschäftsfeld: Amazon verlegt Bestsellerautor Ferriss
    Amazon drängt es ins Verlagsgeschäft. Jetzt hat das Internet-Verkaufsportal seinen ersten Autor präsentiert: Timothy Ferriss, Verfasser von Ratgeber-Bestsellern wie "Der 4-Stundenkörper", wird sein neues Buch beim Online-Riesen verlegen. Er dürfte nicht lang allein bleiben.
  • MDR-Skandal: Fernsehdirektor wusste seit 2009 von krummen Geschäften
    MDR-Sumpf immer tiefer: Jetzt hat Intendant Udo Reiter bekannt gegeben, dass Fernsehdirektor Wolfgang Vietze schon 2009 vom seltsamen Finanzgebaren des Ex-Unterhaltungschefs Udo Foht gewusst hat.
  • Comic-Verfilmung "Captain America": Auf, auf zum fröhlichen Nazi-Jagen
    Zack, da bekam Hitler aufs Maul! Auf dem ersten Heft-Cover durfte Captain America den Diktator höchstpersönlich ausknocken. Genauso geradlinig agiert der größte Idealist unter den Marvel-Superhelden jetzt auf der Leinwand: "Captain America: The First Avenger" ist ein schnörkellos gutes B-Movie.
  • Romandebüts: Nazis, Ufos und Schlecker greifen an
    Heavy Metal und Science Fiction helfen nicht weiter: Jan Brandts überragender Provinzjugend-Roman "Gegen die Welt", der es just auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis geschafft hat. Nuran David Calis erzählt von Türstehern in Bielefeld. Und Jan Göttfert führt zu einer undurchschaubaren Finnin.
  • Heute in den Feuilletons: "Ein nostalgisches konservatives Genrebild"
    In der "taz" beteuert die Reformmuslimin Amina Wadud, dass Gleichberechtigung von Mann und Frau auch im Islam möglich ist. In "FR"/"Berliner Zeitung" erklärt Götz Aly, warum er erst mal nicht mehr für diese Zeitungen schreibt. Die "SZ" deutet David Camerons große Moralrede aus.
  • Ostermeier-Inszenierung in Salzburg: Keine Angst vor der Theater-Ikone
    Berliner Schnauze trifft Schöngeist: In Salzburg hat Shakespeares "Maß für Maß" Premiere, mit zwei Charakterdarstellern unterschiedlicher Generationen. Zum ersten Mal teilen sich Lars Eidinger und Gert Voss die Bühne - und sind fasziniert voneinander.
  • Spektakuläre Reunion: Black Sabbath sollen Album in Urbesetzung aufnehmen
    Raufen sich die Großväter des Heavy Metal noch mal zusammen? Wie eine britische Zeitung berichtet, will das Original-Line-Up von Black Sabbath ein neues Studio-Album einspielen, das im nächsten Jahr erscheinen soll.
  • Øya-Festival in Norwegen: Wenn Kanye West ein Land heilen helfen soll
    Party-Laune bei Live-Musik - nur wenige Wochen, nachdem die Morde des Anders Breivik Norwegen erschütterten: Beim Øya-Festival am Rande der Osloer Innenstadt beschworen Musiker, Macher und Zuschauer die heilende Kraft des Pop.
  • ZDF-Dokuserie "Heiliger Krieg": Hinterm Baum lauert der Muslim
    Wildes Schlachtengetümmel, Spezialeffekte aus dem Computer und Musik wie aus einem Hollywood-Epos: Es ist Doku-Zeit im ZDF! Diesmal bringt uns das Zweite den Kampf der Religionen näher - und das schön reißerisch. Doch wer sich darüber aufregt, hat nichts verstanden.
  • Abgehört: Die wichtigsten CDs der Woche
    Na also, stellt Andreas Borcholte fest: Zach Condon hat sich endgültig im Kreise der Kauze etabliert. Jan Wigger durchwandert derweil mit Stephen Malkmus ein paar Jahrzehnte und macht es sich bei Baxter Dury herrlich einfach mit folgendem Rat: Geben Sie ihm Ihr Geld.


Made by SCORPiON ©2007 | Für weitere RSS Feeds, schreibt an